Spielbericht: 1. Damen - TV Roetgen

November 13, 2018

32:23-Heimerfolg gegen TV Roetgen

 

Bevor am vergangenen Sonntag standesgemäß der Karnevalsauftakt gefeiert werden konnte, war am Samstagabend der TV Roetgen zu Gast in der Grünen Hölle. Dabei sprang für die HSV-Mädels ein ungefährdeter Sieg heraus. 

 

In der Anfangsphase konnte Roetgen die Partie noch relativ offen gestalten, ehe die Bockes-Mädels den Sack immer weiter zumachten und davonzogen. In einem von Zeitstrafen, technischen Fehlern und teils fragwürdigen Entscheidungen der Unparteiischen geprägten Spiel nutzte man zwar die langsame Rückwärtsbewegung des Gegners und einige klare Torchancen nicht, konnte sich aber über 5:3 (10'), 12:9(19') und 15:11 (27') immer weiter absetzen. In die Pause ging es beim Stand von 17:12. 

In Hälfte zwei setzte man weiterhin auf eine 5:1-Abwehrformation, um das Spiel des 1:1-orientierten gegnerischen Angriffs zu unterbinden. Dies gelang jedoch nicht immer, sodass eine stark aufgelegte Karin Pohl eine Viertelstunde vor Schluss die dritte 2 Minuten-Strafe kassierte und auf der Tribüne Platz nehmen musste. Dennoch ließen die Mädels nichts mehr anbrennen und setzten sich kontinuierlich bis zum 32:23-Endstand ab.

 

Es spielten: Korn (TW), D. Klöther (1), van Horrick, S. Klöther (6/2), Glück, Kottmann (2), Pohl (5), Kröll (2), Harders (2), Schmidt, Horstmann (2), Aranyossy, Engstfeld (6/1), Jeziorski (6)

 

Was soll man sagen? Nicht schön, aber immerhin verdient gewonnen! Und nun schauen wir bereits auf das nächste Spiel am kommenden Sonntag um 18 Uhr in Aachen. Dort wollen und müssen wir wieder mit voller Konzentration auflaufen, um zwei Punkte mit nach Köln zu nehmen.

 

 

Please reload

Our Recent Posts

Please reload

Archive

Please reload

Tags

Please reload

 

©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.