©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.

Spielbericht: 1. Damen - HSG Siebengebirge

January 29, 2019

Knapper 28:26 (14:12)-Heimsieg gegen Schlusslicht Siebengebirge

 

Am vergangenen Samstag konnte die 1. Damen die Hinrunde der laufenden Saison mit einem Sieg beenden. Gegen den Tabellenletzten HSG Siebengebirge konnte man der Favoritenrolle zwar nicht ganz gerecht werden, am Ende aber über zwei Punkte und den Verbleib auf Tabellenplatz drei jubeln.

 

Während die Mannschaft von Beginn an einen guten Abwehrverbund stellte, fehlten im Angriff zunächst die nötige Durchschlagskraft und der hundertprozentige Zug zum Tor, sodass man schnell mit 3:8 (12') ins Hintertreffen geriet. Im weiteren Spielverlauf, der auf beiden Seiten durch teils fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter geprägt war, kamen die Bockes-Mädels aber immer besser ins Spiel und konnten Angriff für Angriff mehr Druck ins Spiel bringen. So taten sich immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr auf, die in dieser Phase des Spiels auch konsequenter genutzt wurden. In der 29. Minute gelang so der Ausgleich, auf den prompt noch zwei clever ausgespielte Tempogegenstöße mit Abschluss durch Sabrina Klöther folgten. Somit ging es beim Stand von 14:12 in die Kabine.

 

In Hälfte zwei konnte man sich zu keinem Zeitpunkt entscheidend absetzen. Vielmehr konnte man das gegnerische Spiel mit dem siebten Feldspieler nicht richtig ausnutzen und reagierte stellenweise zu überhastet. Außerdem verteidigte man nun nicht mehr ganz so clever, sodass die bissigen Außenspielerinnen des Gegners immer wieder zu Würfen kamen, die größtenteils im Tor untergebracht werden konnten. Es entwickelte sich eine packende Schlussphase mit mehreren Zeitstrafen auf beiden Seiten, in der Siebengebirge sogar noch einmal kurz in Führung gehen konnte. Hannah Kottmann konnte den Spielstand mit einem Doppelschlag drehen, Siebengebirge aber sofort wieder nachziehen. 15 Sekunden vor Schluss, beim Stand von 26:26, versenkte Dani Klöther einen Siebenmeter im Nachwurf. Siebengebirge kam noch einmal in den Positionsangriff, doch der Ball landete in den Händen von Kathrin Schmidt, die mit dem Schlusspfiff von der Mittellinie ins leere Tor einnetzte. Endstand: 28:26.

 

Es spielten: Korn (TW), D. Klöther (5/2), S. Klöther (6/2), Glück (1), Kottmann (7), Pohl (1), Vorholzer, Kröll (3), Harders, Schmidt (3), Kentschke, Horstmann (1), Aranyossy, Engstfeld (1)

 

Der Sieg war gleichzeitig ein schöner Abschied für unsere Rückraumshooterin Sabrina Klöther, die ab dieser Woche ein Auslandssemester in Spanien einlegt und erst im Sommer ins Team zurückkehren wird. Wir sagen: Hasta pronto auf Malle! :) Dafür kehrt Chiara Lefenau nach ihrem Praktikum in München zurück ins Team und bildet nun zusammen mit Vici Korn wieder das Torhüter-Gespann. Welcome back!

 

Weiter geht es am kommenden Samstag um 17 Uhr in der Grünen Hölle. Zu Gast ist der HV Erftstadt, gegen den man im Hinspiel mit 4 Toren gewinnen konnte. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung!

 

 

Please reload

Our Recent Posts

December 9, 2019

Please reload

Archive

Please reload

Tags

Please reload