Böcke verlieren nach desaströsen 2.Halbzeit

November 19, 2019

Am vergangenen Wochenende verloren die Böcke gegen die Gäste aus Merkstein verdient, aber dennoch zu hoch, mit 24:37 (17:18).

 

Die erste Halbzeit hatte einen ähnlichen Verlauf, wie in der letzten Woche in Aachen. Beide Teams präsentierten eine eher lückenhafte Abwehr. Dennoch gelang es den Böcken mit dem Favoriten aus Merkstein mitzuhalten. 

In der Anfangsphase konnten sich die Gäste in der 8.min (4:6) erstmals einen kleinen Vorsprung erarbeiten, ehe die Böcke diesen in der 17.min (12:10) in eine zwei-Tore-Führung umwandeln konnten. Die Böcke konnten sich zudem bei ihrem Hintermann Klein bedanken, der mit der ein oder anderen Parade dafür sorgte, dass man im Spiel blieb.

Zur Halbzeit konnten die Gäste dann den Rückstand erneut in eine Führung ummünzen und so gingen wir mit einem 17:18 Rückstand in die Pause.

 

Nach einer doch eher zufriedenstellenden ersten Halbzeit folgte eine desaströse zweite Halbzeit, in der die Böcke das Handballspielen einstellten und den Gäste immer wieder Tore über die erste und zweite Welle ermöglichte.

So sahen die Zuschauer bis zur 40.min (21:24) eine knappe Partie, doch die verletzungsbedingten Ausfälle von Wehling und Böing, spielten den Böcken so gar nicht in die Karten. Man stellte das Handballspielen ein und agierte fortan mit wenig bis gar keinem Druck mehr und suchte zu häufig den schnellen Abschluss aufs Tor.

Auch in der Abwehr stellte man nun das gute miteinander ein und lud den Gegner zu freien Würfen ein.

 

Die Böcke schafften so noch weitere drei Tore in den letzten 20 Minuten, wobei den Gästen noch 13(!) gelangen.

 

So verlor man verdient, aber aufgrund der guten ersten Halbzeit doch zu hoch mit 24:37.

 

Weiter geht es am 1.12 um 14Uhr mit dem Derby bei der MTV Köln 1850 II.

Wir würden uns freuen dort auf die ein oder anderen bekannten Gesichter zu treffen.

 

Es spielten:

Klein, Gersmeyer; Böing (5), Engel (4), Macheit (4/2), Pfeil, Mafhuma (je 3), Späing, Wehling (je 2), Fuchs (1), Lippert, Blumenthal, Freis, Ketterer

 

 

 

Please reload

Our Recent Posts

Please reload

Archive

Please reload

Tags

Please reload

 

©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.