Böcke verlieren nach schlechter 2.Halbzeit

December 11, 2019

Vergangenes Wochenende konnten die Böcke den Spitzenreiter aus Düren 40 Minuten lang ärgern und brachen dann ein. Am Ende verlor man dann zu deutlich mit 20:30 (12:13).

 

Die Böcke hatten mit der SG GFC Düren 1899 den verlustpunktfreien Spitzenreiter zu Gast und somit war klar, dass diese Aufgabe auf gar keinen Fall leicht sein würde, zumal man mit einem sehr dünnen Kader im Rückraum agieren musste.

 

In der Anfangsphase kamen die Böcke nicht gut in die Partie und lagen bis zur 24.min mit 7:12 hinten, obwohl Schlussmann Tobias Klein mal wieder ein Sahnetag erwischte und das Team am Leben hielt.

Dank der zahlreichen Paraden von Klein und den nun endlich konsequenten und clever Angriffs konnte man bis zur Halbzeit auf 12:13 verkürzen.

 

An sich gab es wenig an dem Ergebnis auszusetzen, jedoch zeigten sich bei den Böcken in der zweiten Halbzeit die gewohnten Schwächen.

Während die Gäste nun stabiler und cleverer wirkten, verloren die Böcke ihren Mut und den Kopf. Es wurde nun zu überhastet abgeschlossen oder fand keine guten Möglichkeiten mehr im Angriff. In der Abwehr ließ man auch nach so, dass Klein immer wieder freie Würfe auf das Tor bekam. Obwohl der Böcke-Schlussmann auf 37% gehaltener Bälle kam, verlor man am Ende deutlich mit 20:30.

 

Es spielten:

Klein, Gersmeyer, Rösberg; Kipping (5), Engel (4), Blumenthal, Mafhmuma, Schneider (je 2), Fuchs, Ketterer, Pfeil,  Späing (je 1), Lippert (1/1) und Macheit

 

 

Please reload

Our Recent Posts

Please reload

Archive

Please reload

Tags

Please reload

 

©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.