Böcke verlieren bei der HSG Refrath/Hand

Die Böcke verlieren ihr erstes Spiel nach der Winterpause mit 22:26 (12:11). Parallel zum Finale der Weltmeisterschaft wurde auch die Partie der Böcke gegen die HSG Refrath/Hand angepfiffen. Obwohl man erneut mit einer dünnen Personaldecke angereist war, wollte man mit hohem Tempo die zwei Punkte aus entführen. Die Böcke legten vielversprechend los und agierten konzentriert so, dass man sich in der 10.min mit 3:5 absetzen konnte. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel stets ausgeglichen (5:5 12.min, 8:8 23.min, 11:11 28.min) und man ging dank eines weiteren Treffers durch Pfeil mit 11:12 in die Halbzeit. In der Halbzeit nahm sich vor die zweite Halbzeit genauso zu gestalten, wie die zuvor. Aus ei

Spielbericht: 1. Damen - HSG Siebengebirge

Knapper 28:26 (14:12)-Heimsieg gegen Schlusslicht Siebengebirge Am vergangenen Samstag konnte die 1. Damen die Hinrunde der laufenden Saison mit einem Sieg beenden. Gegen den Tabellenletzten HSG Siebengebirge konnte man der Favoritenrolle zwar nicht ganz gerecht werden, am Ende aber über zwei Punkte und den Verbleib auf Tabellenplatz drei jubeln. Während die Mannschaft von Beginn an einen guten Abwehrverbund stellte, fehlten im Angriff zunächst die nötige Durchschlagskraft und der hundertprozentige Zug zum Tor, sodass man schnell mit 3:8 (12') ins Hintertreffen geriet. Im weiteren Spielverlauf, der auf beiden Seiten durch teils fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter geprägt war, kamen

©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.