1.Herren - 5 Minuten Unkonzentriertheit führen zur Niederlage

Mit der HC Gelpe/Strombach kam der erste Gegner zu uns, die regelmäßig um die oberen Plätze mitspielen in der Oberliga. Man konnte vom ersten Härtetest der noch jungen Saison sprechen.

Die Böcke begannen das Spiel sehr konzentriert und konnten sich in einer ausgeglichenen Partie nach einem 4:0 Lauf bis zur 20.min mit 11:8 absetzen. Das Team agierte mit dem Favoriten aus dem Oberbergischen auf Augenhöhe. Jedoch verpasste das Team sich nochmals entscheidend abzusetzen und man ging mit einem 14:13 in die Halbzeit.

Der Matchplan ging bis dahin auf und man wollte die 2.Halbzeit genauso spielen wie die Erste. Die Böcke zeigten mit Teamspirit und Einsatz, dass gegen den Favoriten etwas ging.

Bis zur 55.min (24:24) konnte man das Spiel noch ausgeglichen gestalten.

Der Gegner nahm eine Auszeit und die Ansprache fruchtete. Die Böcke zollten ihrem Tempo-Handball Tribut und die letzten 5 Minuten kann man wie folgt zusammenfassen:

Es ging gar nichts mehr. Die Böcke wurden aus Ihrer Bahn geworfen und fanden kein Mittel mehr, um in die Spur zu finden. So verlor man das Spiel mit 25:31.

Bitter. Man sah das Spiel als "Bonusspiel" und konnte fast zählbares mitnehmen.

Mund abputzen und weitermachen. Nächster Gegner ist der HC Weiden.

Es spielten:

Middel, Gersmeyer; Schreiber 8/5, Pfeil 7, Sehnem 4, T. Zeyen 4, S. Zeyen 2, Heinz, Kauwetter, Optenderink, Freis, Jost, Späing

5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erster Sieg unter neuem Trainer

Mit 28:26 (13:14) siegten die Böcke gegen die CVJM Oberwiehl und behalten die Punkte in der heimischen grünen Hölle. Da die Böcke unter der Woche mit Jurek Tomasik einen neuen Trainer verpflichten kon

Böcke wollen punkten!

Am kommenden Samstag um 20Uhr kommt mit dem CVJM Oberwiehl ein Vertreter aus dem Oberbergischen in die grüne Hölle. Der Gegner hat mit einem Sieg über den Pulheimer SC ihr handballerisches Können zeig

©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.