Böcke verlieren erstes Auswärtsspiel der Saison

Die Böcke verlieren in Bardenberg mit 30:27 (14:13).


Am vergangenem Samstag verloren die Böcke denkbar knapp ihr erstes Auswärtsspiel.

Dass es keine einfache Partie werden würde, war dem Team um Trainer Schneider bewusst. Dabei hatten die Böcke den besseren Start und konnten sich in der 11.min mit 3:6 absetzen. Nun schlich sich die ein oder andere Unkonzentriertheit ein und die Gastgeber konnten mit einem 7:2-Lauf sich mit 10:8 (21.min) in die Partie kämpfen. Bis zur Halbzeit konnte man dann auf 14:13 verkürzen auch dank eines erneut gut aufgelegten Tobias Klein im Tor der Böcke.


Für die zweite Halbzeit nach man sich nun vor konzentrierter zu starten und im Angriff die Chancen besser zu nutzen. Nun entwickelte sich die vorausgesagte knappe und harte Partie. Immer wieder gelang es den Böcken vorzulegen, aber der Abstand betrug nie mehr als ein Tor. Durch erneutes Pech in den Abschlüssen und vier anschließenden Minuten in Unterzahl gelang es den Gastgebern sich mit 22:20 (46.min) abzusetzen. Dieses Ergebnis konnte man in der 56.min noch egalisieren (26:26). Schlussendlich blieb das erhoffte Glück im Abschluss verwehrt und musste sich einer Partie auf Augenhöhe am Ende mit 30:27 geschlagen geben.


„Einerseits lag es an unserer Chancenverwertung, dass wir hier nicht höher vorlegen konnten, aber sechs Zeitstrafen für uns und keine für unseren Gegner zeigt auch wieder, dass wir es deutlich schwerer hatten. Jetzt heißt es für uns die Pause zu nutzen, die gemachten Fehler auszuarbeiten und beim nächsten Spiel gegen MTV Köln zählbares mitzunehmen.", so ein enttäuschter Kauwetter.


Es spielten:

Klein; Kauwetter (7), Pfeil (6), Jakubowski (4), Gröner, Kluge (je 3), Müller (2), Ketterer, Neven (je 1), Bedorf, Macheit, Moll


98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen