Dämpfer für die 1. Damen: 34:25-Niederlage in Königsdorf

Das war wohl nichts! Am Sonntag gab es nach zuletzt fünf erfolgreichen Spielen in Serie jetzt die erste Niederlage für die 1. Damenmannschaft. Gegen die stark aufgelegte 2. Damenmannschaft aka A-Jugend Bundesliga des TuS Königsdorf stand es am Ende 34:25 (17:9).


Gastgeber Königsdorf dominierte von Beginn an die Partie und erspielte sich früh die deutliche Führung. Nach dem 6:5 (11.) gelang dem TuS ein 6:0-Lauf zum 12:6, an dem auch die zwischenzeitliche Auszeit von Bockes nichts ändern konnte. Bocklemünd ließ vorne zu viele Chancen ungenutzt, hinzu kamen technischen Fehlern. Das Resultat: Königsdorf lief einen Gegenstoß nach dem andern, sodass es zur Pause beim 17:9 bereits eine mehr als deutliche Führung für die Drittliga-Reserve gab.


In der Halbzeit wurde bei den Bockesschlangen natürlich das Ziel gesetzt, alles auf Null zu setzen und anvisiert, den Rückstand aufzuholen - das blieb aber leider erfolglos. Stattdessen überstürzten sich die Ereignisse: Gleich zwei rote Karten musste Bockes in der zweiten Halbzeit verkraften, sodass der krankheitsbedingt sowieso schon sehr geschmälerte Kader noch kleiner wurde. Königsdorf hingegen konnte von einer gut gefüllten Bank profitieren und das Tempo weiterhin hochhalten.


Es spielten: Lefenau – D. Klöther (3/3), Walter (6), S. Klöther (2), Müsch (1), Stoppelkamp (6), Hebchen, Kentschke (3), Horstmann (2), Kurrat (2), C. van den Bergh.


Vielleicht war der Dämpfer ja genau zum richtigen Zeitpunkt, unsere Motivation für das Derby gegen den PSV Köln am Samstag ist durch die Niederlage jedenfalls nicht kleiner geworden! Wir hoffen nicht nur, dass alle unsere Verletzten und Kranken am Samstag wieder dabei sein können, sondern zählen auch auf Eure lautstarke Unterstützung! Anwurf ist um 19 Uhr in Bockes, vorher sind bereits unsere 2. und 3. Damen im Einsatz.



75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen