top of page

Pflicht erfüllt - 3. Herren

Gegen den Tabellenletzten gewinnt die Dritte Welle der Böcke erwartungsgemäß 37:24. Nach einer perfekten ersten Halbzeit mit 24:7 wechselt der gut coachende Rally viel durch und testet Spieler auf verschiedenen Positionen.


Aber von vorne:

Bockes findet gut in die Spur und führt über 5:0, 9:1 , im Prinzip trägt sich jeder in die Torschützenliste ein, Leichlingen findet nicht statt. Dann eine Schrecksekunde, in der Abwehr wird Schubi „umgewalzt“, der gegnerische Kreisläufer bricht unserem HR das Nasenbein. Seine aufgewühlte Reaktion unter Schmerzen deutet der SR falsch und zeigt -hier fehlte deutlich das Fingerspitzengefühl- Schubi rot. Überflüssig!

Wir lassen uns dadurch nicht aus der Ruhe bringen und bauen den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 24:7 aus.

Vorgenommen hatten wir uns, in der zweiten Hälfte dort weiter zu machen, wo wir aufgehört haben. Das klappte leider nicht so, da wir vorne zu viel individuell Entscheidungen suchten, wenig über die zweite Welle spielten und in der Abwehr zu halbherzig agierten. So kam es, dass der Halblinke in Halbzeit zwei 9 Tore warf, weil hier -Ausnahme Mäxx- nur Geleitschutz auf der linken Schulter bis zum 6-7 Meter als Lösung angeboten wurde, bei einem Rechtshänder……

Grundsätzlich haben wir als Kollektiv heute gut funktioniert.

Wir müssen alle auf der Bank versuchen, weniger zu reden und -siehe auch Hürth- mal 60 Minuten VOLL durchziehen.

Aus einer grundsätzlich homogenen Mannschaft würde ich bis zur 45. Minute Ellyes herausheben, der als Torschütze und Vorbereiter einen ganz starken Tag hatte. Wenn wir die Leistung der ersten Hälfte konservieren, können wir die restlichen Spiele optimistisch angehen.

86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page