Punkteteilung zum Auftakt

1. Damen erspielt 31:31-Remis in Erfstadt

Nach einer intensiven Vorbereitung und langer Ungewissheit über den Saisonstart, ist die neue Saison 2020/21 am vergangenen Wochenende nun endlich losgegangen. Zum Auftakt ging es für die 1. Damen zum HV Erfstadt, damit traf Neuzugang Maike Müsch direkt auf ihren Ex-Klub. Nach einer umkämpften Partie mit mehreren Führungswechseln trennten sich beide Teams mit einem 31:31-Unentschieden (14:13).



Bocklemünd startete gut in die Partie und ging mit einem Dreierpack von Daniela Klöther direkt mit 3:1 (2.) in Führung. Über 5:2 (6.), 10:7 (14.) und 12:9 (17.) behaupteten die Bockes-Damen die Führung, ehe beim 12:12 (26.) der erste Ausgleich fiel. Zunächst verpasste die Voigtländer-Sieben es, sich weiter abzusetzen, weil der Gastgeber Erfstadt leichte Tore durch Kreis-Anspiele erzielte, die man nicht unterbinden konnte. Kurz vor der Pause unterliefen dann zu viele Fehler im Angriff, die Erfstadt in Form von Gegenstößen ausnutze und beim 13:12 (27.) kurz vor der Pause erstmals in Führung ging. Bockes-Coach Stephan „Glattek“ Voigtländer reagierte mit einer Auszeit, doch auch zur Pause blieb es beim Ein-Tore-Rückstand aus Bocklemünder-Sicht (14:13).

Nach dem Seitenwechsel blieb es lange eine Partie auf Augenhöhe, immer wieder fiel der Ausgleich. Erst beim 25:27 (50.) schafften es die Bockes-Damen, mit mehr als einem Treffer in Führung zu gehen. Auch beim 29:27 war Bocklemünd weiterhin mit zwei Toren in Front, ehe die Crunch-Time so richtig los ging: Erfstadt nahm eine Auszeit, Bocklemünd geriet anschließend in doppelte Unterzahl, aber nicht in Rückstand. Es blieb beim Unentschiedenen, dann legte Bockes wieder ein Tor vor und direkt wieder der Ausgleich. In letzter Minute ließ Bocklemünd den entscheidenden Angriff ungenutzt, verhinderte aber im Gegenzug, dass Erfstadt einen möglichen Siegtreffer erzielte. Es blieb beim 31:31 und damit bei der Punkteteilung.

Es spielten: Korn, Lefenau – D. Klöther (9/4), Walter (4), S. Klöther (4), Müsch (2), Stoppelkamp (2), Hebchen (2), Busch (1), Kentschke, Kurrat (2), Jeziorski (4).

Insgesamt war es phasenweise ein gutes Spiel, das aber auch phasenweise noch Luft nach oben gelassen hat. Alle Neuzugänge haben dennoch einen gelungenen Einstand gefeiert.

Weiter geht’s am Sonntag, um 17:30 Uhr in der „Grünen Hölle“ Bocklemünd. Die 1. Damen-Mannschaft empfängt den TSV Bonn rrh. II, der zum Saisonauftakt eine knappe Niederlage gegen CVJM Oberwiehl einstecken musste. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung, aufgrund der aktuellen Situation kann aber leider nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauern in die Halle.

74 Ansichten

©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.