Spielbericht 2.Spieltag - 1.Herren

"Hoch gespielt, Flach gewonnen."

So oder so ähnlich kann man den 37:34 (17:15) Auswärtserfolg im Derby beim Aufsteiger TK Nippes bezeichnen.

Das es auswärts beim TK Nippes kein leichtes Auflaufen sein wird, war allen klar, doch wieder einmal sollte der kämpferische Spirit der Böcke belohnt werden.

Der Start der Partie sah eigentlich nicht so aus, als würden die Böcke beim TK Nippes etwas anbrennen lassen. Man ging dank einer konzentrierten und kompakten Abwehr in der 7.min mit 7:2 in Führung und konnte diese bis zur 20.min auf 15:9 erhöhen. Doch dann schlichen sich Unkonzentriertheiten ein und man suchte zu früh den Abschluss, dass den Böcken in den noch restlichen 10 Minuten nur 2(!) Treffer gelangten. So war der Halbzeitstand mit 17:15 unnötig eng, aber nicht unverdient.

Die Böcke starteten genauso konzentriert in die zweite Halbzeit, wie auch schon in der Ersten. Man konnte dank der kompakten Abwehr wieder davon ziehen, auch weil man wieder konzentrierter im Angriff zu Werke ging. So nahm der Trainer des TK Nippes in der 43.min eine Auszeit, als die Böcke nach Treffern von Heinz, T. Zeyen und Jacoby die Führung auf 29:21 ausbauten. Die Böcke konnten nach der Auszeit nicht entscheidend davon ziehen, weil sich erneut Unkonzentriertheiten einschlichen und das Momentum nun auf der Seite der Gastgeber war. So ließ man den Gastgeber nochmals auf 2 Tore ran (31:29 52.min), aber letztendlich behielten die Böcke den kühleren Kopf und konnten über 37:32 (58.min) die Führung ausbauen und mit 37:34 den verdienten Sieg und die 2 Punkte mitnehmen.

„Es war das zu erwartende schwere und unangenehme Spiel. Wir haben mal wieder gezeigt, dass man auch in den hitzigen Phasen der Partie mit Teamspirit und der nötigen Disziplin die Oberhand behalten kann", so der Kapitän Bambi und führte fort „Wir müssen in der kommenden Woche unsere Fehler analysieren und aufarbeiten, damit wir diese im nächsten Spiel möglichst reduzieren oder komplett abschalten."

Es spielten:

Middell, Gersemeyer; S. Zeyen 6, Heinz 6/3, T. Zeyen 5, Schreiber 5/2, Jacoby 4, Pfeil 4, Nicklas 4, Späing 1, Freis 1, Kauwetter 1, Optendrink, Sehnem

Großes Dankeschön an alle Anhänger der Böcke, die den Weg zum Auswärtsspiel gefunden haben. Nächste Woche zeigen wir wieder, warum die „Grüne Hölle" mit Recht ihren Namen trägt!

Eure

Böcke

©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.