1.Herren - Derby mit faden Beigeschmack

Derbytime. Die Böcke begrüßten den MTV Köln zum Derby in der heimisch-fremden Everhardhalle. Aber das Spiel an sich war zu vergessen.

Das Spiel begann eigentlich gut und die Zuschauer sahen ein Derby auf Augenhöhe. Bis zu 13.min (5:5) konnte man das Spiel noch ausgeglichen gestalten, doch dann schlichen sich ins Angriffspiel zu viele Fehler ein. Die Böcke hatten mit vielen technischen Fehlern und einer eher schlechten Wurfquote zu kämpfen. In der Abwehr fand man nicht mehr den nötigen Zugriff, um auf Augenhöhe mitzuhalten. So lag man ärgerlich, aber auch verdient, mit 9:15 zur Halbzeit hinten.

Zweite Halbzeit gleicher Verlauf. Die Böcke fanden gar nicht mehr ins Spiel zurück. Man geriet immer weiter in Rückstand so, dass die Gäste mit 13:24 in der 43.min in Führung lagen. Auch ein letztes mobilisieren der Moral und Disziplin half nicht weiter, um die Niederlage zu verhindern.

Man verlor ohne Kampf und verdient mit 23:30 gegen den MTV Köln.

Es spielten:

Middell, Klein; Heinz 5/2, T. Zeyen 4, Nicklas 3, Pfeil 3, Kauwetter 3/1, S. Zeyen 2, Schreiber 2/1, Jacoby 1, Optendrink, Sehnem, Freis, Späing

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erster Sieg unter neuem Trainer

Mit 28:26 (13:14) siegten die Böcke gegen die CVJM Oberwiehl und behalten die Punkte in der heimischen grünen Hölle. Da die Böcke unter der Woche mit Jurek Tomasik einen neuen Trainer verpflichten kon

Böcke wollen punkten!

Am kommenden Samstag um 20Uhr kommt mit dem CVJM Oberwiehl ein Vertreter aus dem Oberbergischen in die grüne Hölle. Der Gegner hat mit einem Sieg über den Pulheimer SC ihr handballerisches Können zeig

©2018 by HSV-Köln Bocklemünd 1922 e.V.